Fragen in 2019

Wie war das Jahr 2019?

Nun, die Entwicklungen sind ziemlich erstaunlich. Ich lerne jeden Tag dazu.

Die Qualität der Agentur scheint kein Masstab mehr zu sein, es gibt viele Anbieter von möblierten Wohnungen, die tatsächlich "lieber" eine Wohnung einige Monate leer stehen lassen, als Provision zu bezahlen. Im Juni 2015 startete das Bestellerprinzip. Seitdem haben wir einen beispiellosen Auflösungprozess des Vermieter- wie auch Mietermarktes beobachtet. Vorher gab es 5-10 korrekte Agenturen. Alle waren zufrieden und es hat gepasst. Durch die eigenmächtige Regulierung, vorwiegend aus SPD Kreisen, zählt nun primär: billig, keine Provision, die Agentur, die dominantest auftritt. Das kleinere Anbieter wie die Liz Frey so manche "extra mile" gehen, z.B. sogar in der Wohnung noch mal schnell die Fenster putzen, .. den Wasserhahn austauschen oder durchaus unter Hüfthöhe nachputzen.. wird nicht goutiert.  Es treten viele, sehr kapitalstarke Anbieter, z.B. aus Köln und Berlin auf, die den Markt "dumpen" wollen.

Das sehr gute, vertrauensvolle Verhältnis von Vermieter zum Agenten, ofter über viele Jahre aufgebaut, spielt oft nur noch untergeordnet eine Rolle. Man kann auch Menschlichkeit dazu sagen, Fairness, Anstand, Verhalten.

Der Umgangston ist rauh, fordernd. Glücklicherweise kann ich auf einen Grundstock alter, guter Kontakte zurückgreifen.

Ich werde Anfang 2020 mich nochmal dazu äussern.

In diesem Sinne: Character kann nicht schaden!

Ihre Liz Frey Relocation Service

 

 

Kontaktinformation

Wir beantworten gerne Ihre Fragen über unsere möblierten Wohnungen in München

Tel +49 (0)89 - 82 98 89 30
Email liz.frey@lizfrey-relocation.com